Massnahmen betreffend Corona-Virus aktuelle Informationen (23. März 2020)

Annahme von Patienten/innen eingeschränkt 

Podologie-Praxen welche über eine Berufsausübungsbewilligung verfügen gehören zu den Gesundheitsfachpersonen
nach kantonalem Recht und dürfen gemäss Weisung des BAG geöffnet bleiben.

Um unnötige Kontakte zu vermeiden dürfen gemäss den Erläuterungen zur COVIDE-19-Verordnung aber nur
Behandlungen und Therapien durchgeführt werden, die aus medizinischer Sicht dringen sind. Es ist aber keine
ärztliche Verordnung mehr erforderlich.

Diese medizinisch notwendigen Behandlungen sowie die Behandlungen von Risikopatienten verhindern schwerwiegende  Komplikationen und Amputationen und tragen zur Entlastung von Arztpraxen und Spitälern bei.                            

Als Gesundheitseinrichtung sind wir jedoch dazu verpflichtet, in der aktuellen Situation aus medizinischer Sicht nicht dringliche
und damit verschiebbare Behandlungen zu verzichten (vgl. Art. 10a Abs. 2COVID-19-Verordnung 2)

Die Hygiene- und Sicherheitsvorgaben des BAG müssen eingehalten werden..

In jedem Fall gelten jedoch alle ärztlich verordneten Behandlungen als nötig und nicht aufschiebbar.

-         Unsere Praxis verfügt über die Berufsausübungsbewilligung

-         Die Einhaltung der Hygienevorschriften und Vorgaben gemäss den Vorgaben des BAG sind gewährleistet.


© 2020. Praxis für Podologie Demut, General-Wille-Strasse 21, 8002 Zürich-Enge, 044 201 52 52. All Rights Reserved.